Zutaten

500 g Rieser Gold
Weizenmehl Type 550
oder
Dinkelmehl Type 630
ca.200 ml lauwarme Milch
80g Maragrine / Butter
20 g Zucker
2 Eier
3,5 g Salz (gut halber Teel.)
40 g Frischhefe oder 1 Pckg.
Trockenhefe (a'11 g)
5 g Goldmalz (1 geh. Teel.)
evtl. Geschmackszutat:
1 Teel. Rum
½ Teel. Zitronenaroma
Tipp: mit Margarine werden die
Krapfen etwas lockerer
Probieren Sie doch mal unser besoneres
Gelbweizenmehl

Faschingskrapfen

ca. 15 Stück von Frau Lemmermeyer

Zubereitung:

1.Geben Sie alle zimmerwarmen Zutaten in eine Schüssel und kneten Sie ca. dem
Handrührgerät mit den Knethaken ca. 2 min langsam und ca. 5 min schnell einen
geschmeidigen Hefeteig.
2. Lassen Sie den Teig in der Schüssel zugedeckt ca. 15 min gehen, dann kneten
Sie den Teig nochmal kurz zusammen und lassen ihn nochmal ca. 15 min
zugedeckt gehen.
3.Teilen Sie den Teig in ca. 60 g schwere Teigstücke , dann die Teigstücke zu
Kugeln formen, auf ein bemehltes Backbrett legen, ein bisschen mit Mehl
bestäuben und mit einem Tuch und einer Plastikfolie zudecken. Die Teigkugeln
nochmal ca.45 min. gehen lassen.
4.Mit dem Schaumlöffel vorsichtig mit der unteren Seite nach oben in die Fritöse
geben und bei ca, 175° C zugedeckt 3 Minuten auf der ersten Seite, dann mit 2
Kochlöffelstien umdrehen, und weitere 3 Minuten aufgedeckt auf der anderen Seite
frittieren. Zum Schluss mit einem Gitter 10 sec. bis zum weißen Rändchen im
heißen Fett tauchen (dann bleibt der weiße Rand stabiler)
5.Die etwas ausgekühlten, aber noch warmen Krapfen Hagebutten- Himbeer- oder
Aprikosenmarmelade füllen. Zum Schluß kann man sie noch in Zucker,
Puderzucker oder einer Zimt / Zucker-Mischung wenden.

Die veröffentlichten Rezepte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt - Nutzung nur für private Zwecke.